Sie sind hier: > Themen> Verkabelung von Lichterketten

Verkabelung von Lichterketten

Funktioniert eine Lichterkette für den Weihnachtsbaum oder die Beleuchtung eines Schwibbogens nicht mehr, beginnt die Fehlersuche. Nachdem alle Glühlampen gewechselt und die Fassungen genau angeschaut wurden, bleibt einem nur noch der Griff zum Durchgangsprüfer, um einen Defekt in der Verkabelung auszuschließen.
Hierbei erwartet einen unter Umständen eine Falle: die Kerzen sind zwar in Reihe geschaltet, jedoch muss dies nicht bedeuten, dass die aufeinanderfolgenden Glühbirnen miteinander verbunden sind. In einem 7-kerzigen Schwibbogen kann z.B. das Kabel aus der ersten Kerze zur dritten Lampe führen, von da aus zur 5. Lampe und dann zur 7. Kerze. Von dort aus geht es wieder zurück. Von der 7. Kerze zur 6., von dieser zur 4. und über Kerze 2 zurück in das stromzuführende Kabel oder einen Schalter.
Verkabelung eines 7-Kerzigen SchwibbogensMögliche Verkabelung eines 7-Kerzigen Schwibbogens


Bei einem Schwibbogen mit insgesamt 9 Kerzen (7 Kerzen auf dem Bogen, 2 Kerzen zur Beleuchtung innerhalb des Bogens) wurden die Kabel im Kreis ringsum geführt und der Strom fließt von einer Kerze direkt zu der darauf folgenden Glühlampe.

Verkabelung eines 9-Kerzigen SchwibbogensMögliche Verkabelung eines 9-Kerzigen Schwibbogens mit Schalter


Ein häufiges Problem entsteht durch ein zu festes Einschrauben der Glühlampen in der Fassung. Gerade bei billigen Fassungen (und die damit bestückten kompletten Lichterbögen und Lichterketten) werden dann die Kontakte so sehr gegen die Fassung gepresst, dass sie sich dauerhaft verformen und nicht mehr federnd gegen die Glühbirne drücken.
© 2010 - 2018 Erzgebirgische-Handarbeit.de
Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge