Sie sind hier: > Themen> Schwibbogenbeleuchtung

Schwibbogenbeleuchtung

Funktioniert die Beleuchtung eines Schwibbogens nicht, so findet sich die Ursache meist in defekten Glühbirnen, beschädigten Fassungen oder einer Mischung von beidem.
Entweder ist eine oder mehrere Glühbirnen defekt (durchgebrannt oder der Glühdraht ist gerissen) oder die Schwachstellen ist meist der mittlere Kontakt der Glühlampe zur Fassung.

Defekte an Glühbirnen

Eine Glühlampen geht meist kaputt, indem der Glühfaden im Inneren entweder durchbrennt oder z.B. durch einen Stoß, zerrissen wird.

Bei einer durchgebrannten Glühbirne ist meist der Glaskörper dunkler als bei den restlichen Birnen des Schwibbogens. Dies lässt sich noch recht einfach erkennen.
Ist der Glühfaden gerissen so lässt sich das, insbesondere bei geriffelten Kerzen, nur sehr schlecht bemerken. Hält man die Glühbirne gegen das Licht sieht man den Glühfaden nach unten hängen.

Eine weitere Fehlerursache kann im Mittelkontakt des Leuchtmittels liegen. Dieser Kontakt ist meist aus Zinn und auf der Unterseite aufgelötet. Wird die Birne in eine Fassung eingeschraubt so drückt dieser Punkt auf den Mittelkontakt in der Fassung.
Wird die Glühbirne nun stets zu fest eingeschraubt so nutzt sich dieser Kontakt ab und das Zinn wird breit gedrückt. Infolgedessen hat die Glühbirne unter Umständen keinen richtigen Kontakt zur Fassung mehr, sie ist praktisch zu kurz.

Die Birne ist nicht richtig kaputt, in einer anderen Fassung, bei welcher der Mittelkontakt etwas höher steht funktioniert sie wahrscheinlich noch problemlos.

beschädigte Fassungen

Unabhängig was für eine Fassung verbaut ist ist der Fehler meist im Mittelkontakt am Grund der Fassung zu suchen. Dieser Mittelkontakt ist meist abgenutzt oder, im Falle einer Plastikfassung, zu weit nach unten gebogen und der Mittelkontakt der Glühbirne berührt ihn nicht mehr.
In diesem Fall kann man alle vorhandenen Leuchtmittel durchschauen und die Birne mit dem größten Mittelkontakt in der Fassung versuchen.

Beschädigte Kabel

Das die Verkabelung des Schwibbogens beschädigt ist ist sehr unwahrscheinlich. Diesen Fall haben wir bisher noch nicht gesehen.

Häufige Defekte an Kunststofffassungen

KunsstoffassungBestandteile einer Kunststoffassung
  • 1 Schaft
  • 2 Fassung E 10
  • 3 Mittelkontakt
  • 4 Seitenkontakt


Sehr häufig werden in Schwibbögen, besonders bei Modellen mit Kunststoffschaft (Kerzenattrappe), E10 Fassungen aus Plastik verwendet. Bei diesen Fassungen wird die Verbindung zur Lampe über jeweils einen Kontakt am Boden (3) und an der Seite der Fassung (4) hergestellt. Diese Kontakte bestehen aus einem dünnen Stück Metallblech an welchem das Stromkabel befestigt.
Mit der Zeit und durch häufiges oder zu festes Einschrauben der Leuchtmittel verbiegen sich jedoch diese Kontakte und stellen so keine Zuverlässige Verbindung mehr her. Als erste Maßnahme kann man versuchen, diese Kontakte wieder ca. 1mm in Richtung der Glühlampe zu biegen. Bei dem seitlichen Kontakt ist das problemlos möglich, bei dem tiefer sitzenden Mittelkontakt ist es etwas schwierig. Achtung! Vorher auf jeden Fall den Stecker aus der Steckdose ziehen!

Verbogener MittelkontaktVerbogener Mittelkontakt
Durch zu festes Eindrehen der Glühlampe durchgebogener Mittelkontakt einer Kunststofffassung.

Loser Draht an KontaktLoser Draht
An manchen Schwibbögen wurde versucht den verwendeten starren Kupferdraht an den Kontakt zu Crimpen. Dies funktioniert jedoch nicht zuverlässig und es kann sich ein "Wackelkontakt" bilden. Dieser kann dann sogar so gemein sein, dass er Temperaturabhängig auftritt.

verlöteter KontaktGecrimpt und verlöteter Mittelkontakt
Zuverlässig wird diese Art der Verbindung durch ein zusätzliches verlöten.


Müssen die Kontakte ausgewechselt werden so lässt sich die Fassung meist mit einer eingeschraubten Glühbirne aus dem Schaft ziehen. Der Mittelkontakt wird dann zur Seite, der Seitenkontakt nach unten aus dem Kunststoffteil herausgezogen.
Die Kontakte sind einzeln erhältlich. (Kontakte für Kunststofffassung E10)

Am besten verlötet man die neuen Kontakte mit dem Kabel. Der Seitenkontakt wird von unten eingeschoben, der Mittelkontakt bis zum Anschlag von der Seite und dann nach unten umgebogen. Die Kabel werden in die Schlitze der Fassung gedrückt.

Beim Einsetzen der Fassung in den Schaft muss darauf geachtet werden, dass die Drähte wieder ordentlich in diesen hineingeschoben werden. Wenn man etwas an der Fassung dreht (bis sie auf dem Schaft aufsitzt) werden die Kabel spiralförmig geformt und es geht relativ problemlos.

Hinweise zur Nutzung eines Schwibbogens

* Glühbirnen nicht zu fest einschrauben
* Wenn möglich den Schwibbogen nicht durch herausdrehen einer Birne ausschalten, sondern mittels Schalter oder Stecker.
* beachten, dass eventuell auch mehrere Glühlampen defekt sein können
© 2010 - 2021 Erzgebirgische-Handarbeit.de
Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge
Inhaltsverzeichnis